powered by Dr. Klein
WohnungswirtschaftFinanzierungVersicherungKarriere
Finanzierungsinstrumente   Umschuldung   öffentliche Förderung   Rechner   Banken + Sparkassen   Einlagensicherung   
Zahlung   Kreditierung   Verrechnung   Termin   
Kreditierung  
 

Nicht
vergessen!

Horizonte20xx-Tagung
Das Wohnungswirtschafts-
treffen – die überregionale Plattform für Information und Erfahrungsaustausch

Wann: 26.11. - 27.11.2018 
Wo: Berlin

Näheres finden Sie Opens external link in new windowhier.

Die Versicherungs-l?sung f?r die Wohnungswirtschaft

Versicherungsschutz von Profis f?r Profis ...mehr

Die Vorfälligkeitsentschädigung wird auf die Restschuld aufgeschlagen und so in dem neuen Darlehen mitfinanziert.

Umschuldung von Darlehen mit zukünftigem Zinsfestschreibungsauslauf unter Kreditierung der Vorfälligkeitsentschädigung

  • Kündigung vor vertraglichem Zinsfestschreibungsablauf von Seiten des Darlehensnehmers
  • Höhe des neuen Darlehens entspricht der Summe aus Restschuld des alten Darlehens zzgl. der vom alten Darlehensgeber beanspruchten Vorfälligkeitsentschädigung
  • neuen Darlehens vom alten bzw. von einem neuen Darlehensgeber zur Verfügung gestellt und zu marktüblichen Konditionen verzinst

Vorteile:

  • Keine einmalige Liquiditätsbelastung
  • Senkung der Darlehenskonditionen auf das aktuelle Marktniveau
  • Entlastung der Wirtschaftsjahre der neuen Zinsfestschreibungszeit (danach Belastung)

Nachteile:

  • Hoher einmaliger Aufwand in Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung
  • Erhöhte Verschuldung des Darlehensnehmers mit entsprechenden bilanziellen Auswirkungen
  • Doppelte Zahlung der Bankmarge für die Forwardperiode (im Rahmen der Vorfälligkeitsentschädigung sowie im Rahmen der Konditionen des neuen Darlehens)
  • Die Zinsfestschreibungszeit verlängert sich nur um die Differenz zwischen dem alten Zinsfestschreibungsauslaufstermin und dem neu vereinbarten Ende der Zinsfestschreibung (Differenz üblicherweise deutlich unter 9 Jahre)

Fazit:

  • Interessant nur bei geringer Vorfälligkeitsentschädigung (ggü. den üblichen Marktkonditionen) oder bei hohen Ertragsüberschüssen des Darlehensnehmers
Home | Kontakt | Dr. Klein Network | Datenschutz | Impressum | Suche | Sitemap